Vorübergehende Schließung der Fitnessstudios / EMS Studios ausgeschlossen?

Bei Fragen, Problemen, Anmerkungen bitte eine kurze Info über das Kontaktformular
  • Hallo liebe Nachbarschaft,


    ich habe folgendes Anliegen. Auf Grund der aktuellen Lage ist das öffentliche Leben stark eingeschränkt worden und das aus gutem Grund.

    Die Eindämmung des Covid-19 hat höchste Priorität zum Schutz unser aller Wohlergehen!

    Demnach ist auch für mich als Sportler und Trainer die Schließung der Fitnessstudios u.ä. nur nachvollziehbar.


    Jedoch beschließt mein Betrieb aus der EMS-Branche sich gegen eine vorübergehende Schließung.

    Die Hygienemaßnahmen wurden in meinem Betrieb erhöht um eine Infektionsgefahr zu verringern, dennoch kann man es nicht ausschließen, dass sich Leute bei uns im Training anstecken.

    Das Personaltraining verläuft immer 2:1, d.h. ein Trainer trainiert 2 Kunden. Dabei entsteht vom Einkleiden bis hin zum Training immer wieder Körperkontakt.

    Ebenfalls trainieren in unserem Betrieb teilweise ausschließlich Person ab 40+.


    Was haltet ihr von diesem Beschluss?


    Bin gespannt auf eure Meinungen!

  • Hallo RisingSeph,


    die Krise fordert uns alle Heraus, da müssen wir tiefe Einschnitte hinnehmen. Ich finde, da muss dann leider auch der Sport "dran glauben". Schließen wäre sicher die beste Lösung. Denn das Gefährliche ist ja das exponentielle Wachstum.


    Sofern der Trainer sich, wo auch immer, infiziert, steckt er bei nur einer Trainingseinheit zwei weitere an. Die gehen dann nach Hause zur ihrer Familie, dort steckt sich wieder jemand an, der es weiterträgt, usw.


    Ich würde lieber schließen.


    Gruß

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!